Logo shnews.ch

Regional

«Genossenschaft Eins» übernimmt Schlössliweg im Baurecht

2020-01-15 09:32:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Schaffhausen

Die 2017 gegründete «Genossenschaft Eins» erhält den Zuschlag für die städtische Baurechtsvergabe der Wohnliegenschaft Schlössliweg 6-10 im Grubenquartier, wie die Stadt Schaffhausen ausführt.

Die Genossenschaft übernimmt die Wohnliegenschaft von der Stadt im Baurecht und werde sie umfassend sanieren. Für die Abgabe der Liegenschaft Schlössliweg habe die Stadt ein einfach gehaltenes Vergabeverfahren durchgeführt.

Es haben sich zwei Genossenschaften beworben. Die «Genossenschaft Eins» wurde für ihr Sanierungs- und Nutzungskonzept von der Jury am besten bewertet.

Besonders überzeugte die Jury der von Architekt Dejan Mikavica gartenseitig, sehr gut eingepasste Holzanbau mit Lift, der gute Wohnungsmix und die gemeinsam nutzbaren Flächen. Im Tiefparterre entsteht der Schlösslikeller, welcher auch für Quartieranlässe benutzt werden kann, und der Schlössligarten werde kinderfreundlich aufgewertet und öffentlich zugänglich.

Die Schaffhauser «Genossenschaft Eins» wurde 2017 im Hinblick auf die Ausschreibung Wagenareal gegründet. Präsidiert werde sie von Florian Keller.

Die Eigentumsübertragung solle bis Mitte Jahr abgeschlossen sein. Danach plant die Genossenschaft die etappenweise Sanierung und Erweiterung der Liegenschaft bis 2022. Die Genossenschaft habe zugesagt, den langjährigen Mietern eine sanierte Wohnung anzubieten.

Der Grosse Stadtrat hatte am 7. Mai 2019 der Vorlage des Stadtrats zur Abgabe der Liegenschaft Schlössliweg 6-10 im Baurecht zugestimmt und damit den Stadtrat beauftragt, ein vereinfachtes Vergabeverfahren durchzuführen. Jurymitglied war auch ein unabhängiger Vertreter des Regionalverbandes der Wohnbaugenossenschaften.

Der Stadtrat habe das Resultat der Jurierung am 14. Januar 2020 bestätigt. .

Suche nach Stichworten:

Schaffhausen «Genossenschaft Eins» übernimmt Schlössliweg Baurecht