Logo shnews.ch

Regional

Hochwasserschutz Wirbelwies

2020-01-22 09:32:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Schaffhausen

Im Zusammenhang mit der privaten Überbauung «Wirbelwies» an der Hauentalstrasse setzt die Stadt Hochwasserschutz- und Renaturierungsmassnahmen am Hemmentalerbach um, wie die Stadt Schaffhausen meldet.

Diese Massnahmen seien notwendig, um den Hochwasserschutz zu gewährleisten. An der Hauentalstrasse entsteht in absehbarer Zeit die private Überbauung «Wirbelwies».

Da die Stadt den Schutz der geplanten Überbauung auch vor grösserem Hochwasser gewährleisten muss, braucht es Massnahmen, um die Abflusskapazitäten des Hemmentalerbachs zu erhöhen. Hierfür werde das Gerinne des Baches auf einer Länge von rund 380 Metern ausgebaut.

Der mit Stützmauern und Blocksteinen eingefasste Bachabschnitt, ab dem Gelände der Chrischona-Gemeinde bis zur Parzelle GB 10496, werde verbreitert und vertieft. Bachabwärts, entlang der Parzelle GB 3507, werde das Bachbett aufgeweitet und renaturiert.

Mit diesen Massnahmen werden die technischen und gesetzlichen Anforderungen an den Hochwasserschutz umgesetzt sowie die ökologischen Aspekte berücksichtigt. Durch die Revitalisierungsmassnahmen erhält der Hemmentalerbach im Bereich der geplanten Wohnüberbauung «Wirbelwies» mehr Raum und fliesst künftig durch ein naturnahes, leicht mäandrierendes Bachbett.

Um diese Massnahmen umsetzen zu können, sei es unumgänglich, die Bäume und Sträucher im betroffenen Abschnitt vorgängig zu fällen. Sieben grosse Einzelbäume werden erhalten und in der Bauphase besonders geschützt.

Die notwendigen Rodungsarbeiten finden in den Monaten Januar und Februar statt. Die Arbeiten für den Hochwasserschutz starten voraussichtlich im Spätsommer und dauern rund ein Jahr.

Nach Abschluss der Bauarbeiten werden die Böschungen des Bachs im betroffenen Bereich wieder mit neuen einheimischen und standortgerechten Gehölzen bepflanzt. .

Suche nach Stichworten:

Schaffhausen Hochwasserschutz Wirbelwies