Logo shnews.ch

Regional

Schaffhausen geht im Klimaschutz weiter voran

2020-05-18 08:32:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Schaffhausen

Die Unia gewinnt vor dem Freiburger Kantonsgericht ihren Prozess gegen sonntägliche Öffnungszeiten von Migros und Coop in Estavayer-le-Lac, wie die Gewerkschaft Unia meldet.

Nun fordert die Gewerkschaft mit Nachdruck von den Behörden, das Verbot der Sonntagsarbeit besser durchzusetzen. Die Laissez-faire-Haltung der Kantone habe lange genug gedauert.Das Freiburger Kantonsgericht habe festgestellt, dass das Amt für Arbeitsmarkt bei den sonntäglichen Ladenöffnungszeiten von Migros und Coop in Estavayer-le-Lac die Kontrollen nicht mit der nötigen Sorgfalt durchgeführt hatte: Estavayer-le-Lac wurde fälschlicherweise als «Tourismusregion» eingestuft, für die es Ausnahmen vom Sonntagsarbeitsverbot gibt.

Nun liegt der Ball bei der kantonalen Verwaltung, die dafür sorgen muss, dass die beiden Detailhändler das Gesetz respektieren.Dieses Urteil bestätigt, dass die Kantone Ausnahmen vom Sonntagsarbeitsverbot zu grosszügig bewilligen. Dies insbesondere bei der Einstufung von Regionen als «touristisch».

Der Sonntag verdient aber einen speziellen Schutz, denn nur so habe das Verkaufspersonal einen fixen freien Tag in der Woche, der für soziale und familiäre Aktivitäten reserviert werden kann.Die Unia fordert nun die kantonalen Behörden auf, effektive Kontrollen durchzuführen und keine Blankochecks auszustellen. Egal ob vermeintliche «Tourismusregionen» oder Weihnachtsmärkte, es kommt allzu oft zu gesetzeswidrigen Ausdehnungen der Öffnungszeiten.

Darunter leidet immer mehr auch die Gesundheit der Angestellten..

Suche nach Stichworten:

Estavayer-le-Lac Sonntagsarbeit Estavayer-le-Lac: Denkzettel Laissez-faire-Haltung Behörden