Logo shnews.ch

Regional

Massnahmen zur Lärmreduktion beschlossen

2020-07-01 11:05:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Schaffhausen

Die Temporeduktion auf 30 Stundenkilometer auf dem Strassenabschnitt vom «Freien Platz» bis zum «Kegelgässchen» und der Einbau eines lärmreduzierenden Strassenbelags im Rahmen der Sanierung der «Fischerhäuserstrasse» sollen die Lärmbelastung verringern, wie die Stadt Schaffhausen mitteilt.

Das habe der Stadtrat beschlossen. Der Lärmkataster der Stadt Schaffhausen und Rückmeldungen aus der Bevölkerung zeigen die Problematik des Strassenlärms an der «Fischerhäuserstrasse».

Im Abschnitt «Freier Platz» bis «Buchthalerstrasse» seien bei sämtlichen Gebäuden die Immissionsgrenzwerte (IGW) überschritten, bei vielen gar die Alarmwerte. Auch an der unteren Buchthalerstrasse seien die IGW bei mehreren Gebäuden überschritten.

Bei einer Überschreitung der IGW für Strassenlärm sei die Stadt gemäss Lärmschutzverordnung verpflichtet, Massnahmen an der Quelle oder auf dem Ausbreitungsweg zu ergreifen.  Die Einhaltung der Grenzwerte solle in erster Linie mit zwei Massnahmen erreicht werden: Auf dem Strassenabschnitt vom «Freien Platz» bis «Kegelgässchen» werde ein Tempolimit von 30 km/h eingeführt. Zudem werde bei der Sanierung der «Fischerhäuserstrasse» ein lärmreduzierender Strassenbelag aufgebracht.

Auf diese Weise könne die Lärmbelastung entlang der «Fischerhäuserstrasse» unter den Alarmwert gesenkt werden. Neben der Reduktion der Lärmimmissionen werde auch eine Verbesserung der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden erreicht.

Die Stadt nimmt damit ihre Pflicht wahr und sorgt dafür, die Wohn- und Lebensqualität zu erhöhen. Die Maximalgeschwindigkeit von 30 km/h sei einfach umzusetzen und sehr kostengünstig.

Es handelt sich dabei um eine Tempo-30-Strecke und nicht um eine Tempo-30-Zone. Die Massnahmen erfolgen in erster Linie zur Reduktion der Lärmimmissionen des «normalen» Verkehrs.

Auch der Lärm durch rasches Beschleunigen werde reduziert. Das Problem der übermässigen Lärmbelastung durch sogenannte «Autoposer» könne damit verringert, aber nicht vollständig gelöst werden.

Der Stadtrat werde die Wirkung der Temporeduktion nach einem Jahr evaluieren. Die Signalisationsänderung werde im Amtsblatt publiziert und anschliessend umgesetzt.

Als Sofortmassnahme werde bei der aktuellen Baustelle «Fischerzunft» Tempo 30 signalisiert. .

Suche nach Stichworten:

Schaffhausen Lärmreduktion