Logo shnews.ch

Regional

Stadthausgeviert: Startschuss für die bauliche Umsetzung

2020-07-09 09:02:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Schaffhausen

Mit dem Abbruch der Garagen im Innenhof beginnt die bauliche Umsetzung der Entwicklung des Stadthausgevierts, wie die Stadt Schaffhausen ausführt.

Baureferentin Doktor Katrin Bernath und Finanzreferent Daniel Preisig haben heute die Arbeiten offiziell gestartet indem sie symbolisch für den Start des Abbruchs die alten Garagentore im Innenhof zum Einsturz brachten. Nachdem die Stimmbevölkerung im vergangenen November der Entwicklung des Stadthausgevierts zugestimmt hat, werde nun mit der Umsetzung des Grossprojekts begonnen.

Zuerst werden die Garagen im Innenhof abgebrochen, so entsteht Platz für den Verbindungsbau. Bevor jedoch mit dem Bau begonnen wird, werden auf dem Gelände archäologische Untersuchungen durchgeführt, um Erkenntnisse über die Geschichte der Stadt und des Areals zu gewinnen.

Anfang 2022 starten dann die eigentlichen Bauarbeiten: Die Liegenschaften Stadthaus und Eckstein im südlichen Teil werden saniert und mit dem Neubau zur Verbindung von Stadthaus und Eckstein erweitert. Die Baueingabe für das definitive Ausführungsprojekt sei für Ende 2020 geplant.

Zuerst werden der Neubau und der Umbau des Hauses Eckstein realisiert, zum Schluss werde das Stadthaus saniert. Während der Bauphase ziehen die Mitarbeitenden aus dem Haus Eckstein in ein Provisorium in das Gebäude an der Pfarrhofgasse 2, (ehemals Tiefbauamt).

Das Stadthaus bleibt in Betrieb, bis der Neubau und die Sanierung des Ecksteins abgeschlossen sind. Danach ziehen die Mitarbeitenden des Stadthauses temporär in den Neubau, bis die Umbauarbeiten im Stadthaus abgeschlossen sind.

Mit dem Verwaltungsneubau werde die Kernverwaltung im Herzen der Altstadt zusammen geführt und eine zentrale, bürgerfreundliche Anlaufstelle für alle Verwaltungsgeschäfte in der Altstadt geschaffen. Künftig werden rund 170 Mitarbeitende im neuen Verwaltungszentrum arbeiten und dadurch Altstadtliegenschaften für eine andere Nutzung freigespielt.

Im Jahr 2025 solle die neue zentrale Anlaufstelle für alle Verwaltungsgeschäfte im Herzen der Altstadt fertig gestellt sein. Die bauhistorisch wertvollen Altbauten im Nordteil werden für Gewerbe, Gastronomie und Wohnen saniert und im Baurecht abgegeben.

Auf diese Weise werde das Altstadtquartier belebt, der Wertzerfall gestoppt und die Stadt trägt die Investitionen nicht alleine. Aktuell läuft die Ausschreibung des Baurechts.

Doktor Katrin Bernath, BaureferentinTelefon: +41 52 632 52 13E-Mail: katrin.bernath(at)stsh.ch .

Suche nach Stichworten:

Schaffhausen Stadthausgeviert: Startschuss bauliche Umsetzung