Logo shnews.ch

Regional

Grundlagen für Verwaltungskommission SH POWER verabschiedet

2020-12-11 15:05:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Schaffhausen

Nachdem am 30. November 2020 die Referendumsfrist unbenutzt abgelaufen ist, tritt die Verordnung über die Organisation und Geschäftsführung der Städtischen Werke Schaffhausen (Organisationsverordnung SH POWER) in Kraft, wie die Stadt Schaffhausen ausführt.

Der Grosse Stadtrat habe die Verordnung am 27. Oktober 2020 verabschiedet. Auf der Basis der Organisationsverordnung SH POWER habe der Stadtrat nun das Anforderungsprofil festgelegt, welches bei der Rekrutierung von externen Fachleuten für die Verwaltungskommission von SH POWER zur Anwendung kommt.

Mit der vom Grossen Stadtrat am 20. August 2019 verabschiedeten Eignerstrategie der Stadt Schaffhausen für SH POWER werde die Verwaltungskommission als strategische Führungsebene gestärkt. Neu werden in der Verwaltungskommission drei externe Fachleute Einsitz nehmen, welche vom Grossen Stadtrat gewählt werden.

Das Anforderungsprofil werde dem Stadtrat als verbindliche Beurteilungsbasis für die Rekrutierung der externen Fachleute dienen, welche dem Grossen Stadtrat zur Wahl in die Verwaltungskommission von SH POWER vorgeschlagen werden. Weiter habe der Stadtrat in Anlehnung an das Entschädigungsreglement der Verwaltungskommission VBSH sowie gestützt auf Branchenregelungen die Entschädigung für die Mitglieder festgelegt.

Ebenfalls unbenutzt abgelaufen sei die Referendumsfrist über die Verordnung über den Versorgungsauftrag an die Städtischen Werke (SH POWER) betreffend die Versorgung der Stadt Schaffhausen mit Wärme und Kälte. Diese Verordnung wurde vom Grossen Stadtrat am 1. September 2020 genehmigt und tritt damit in Kraft.  .

Suche nach Stichworten:

Schaffhausen Grundlagen Verwaltungskommission SH POWER verabschiedet