Logo shnews.ch

Regional

Mehr Bewegung für Schafhauser Schulkinder mit der Aktion «hüpf mal!»

2021-05-27 11:05:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Schaffhausen

Kinder sollten täglich mindestens eine Stunde draussen spielen, wie die Stadt Schaffhausen schreibt.

Hierfür braucht es kindgerechte Freiräume in den Wohngebieten und genügend freie Zeit für die Kinder. Mit dem Projekt "Schaffhuuse spielt … dusse!" verfolgt die Stadt Schaffhausen das Ziel, dass in allen Schaffhauser Quartieren die Schulkinder möglichst jeden Tag draussen spielen und sich bewegen.

In der Woche vom 31. Mai bis zum 4. Juni 2021 startet die Aktion «hüpf mal!». Ziel der Aktion ist, dass in jener Woche alle rund 1900 Primarschülerinnen und -schüler der Stadt Schaffhausen die gleichen Hausaufgaben haben: Eine Stunde draussen spielen.

Dazu bekommt jedes Kind ein Springseil geschenkt. Spielen und sich bewegen sei grundlegend wichtig für die emotionale, soziale, kognitive und motorische Entwicklung von Kindern.

Gemäss Empfehlung der WHO sollten Schulkinder jeden Tag mindestens eine Stunde draussen spielen und sich bewegen. Dem Quartier als Lebensraum kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Heute bieten jedoch viele Wohngebiete noch wenig Anreiz zum freien Spiel. Zudem bleibt Kindern aufgrund eines oft durchgetakteten Tagesablaufs häufig kaum Freiraum, um spontan zu spielen.

Damit Kinder möglichst jeden Tag draussen spielen und sich bewegen, will die Stabstelle Quartierentwicklung der Stadt Schaffhausen in den nächsten vier Jahren verschiedene Massnahmen umsetzen. Gemeinsame Spiel- und Bewegungserlebnisse ermöglichenZweimal jährlich seien spezielle Aktionen geplant, die im Idealfall anschliessend von anderen Akteuren weitergeführt werden.

In der Woche vom 31. Mai bis zum 4. Juni 2021 findet die Aktion «hüpf mal!» statt. Die Idee ist, dass in der Aktionswoche in sämtlichen Schaffhauser Quartieren alle Primarschulkinder die gleiche Hausaufgabe erhalten: Bei jeder Witterung mindestens eine Stunde draussen zu spielen und sich zu bewegen.

Zur Motivation bekommen alle Kinder ein Springseil geschenkt. Selbstinitiative der Eltern fördernEltern sollen motiviert werden, sich dafür einzusetzen, die Wohnumgebung und die Quartierstrassen als Spiel- und Bewegungsorte besser zugänglich zu machen.

Die Stabsstelle Quartierentwicklung bietet hierbei vielfältige Unterstützung an. Kindergerechte Freiräume fördernDie Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen sollen bei Projekten im öffentlichen Raum generell stärker berücksichtigt werden.

Die Stabsstelle Quartierentwicklung sei Anlaufstelle für entsprechende Anliegen von Kindern und Erwachsenen. «Schaffhuuse spielt …dusse!» sei ein Projekt, das umgesetzt werde im Rahmen der Legislaturziele 2021-2024 der Stadt Schaffhausen, Schwerpunkt 3: Lebendige und familienfreundliche Stadt.

.

Suche nach Stichworten:

Schaffhausen Bewegung Schafhauser Schulkinder Aktion «hüpf mal!»