Logo shnews.ch

Regional

Repetitives Testen in Primarschulen

Repetitives Testen in Primarschulen
Repetitives Testen in Primarschulen (Bild: Kanton Schaffhausen)

2021-06-10 15:55:36
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

In Primarschulen des Kantons Schaffhausen können nach dem Abschluss der entsprechenden Vorbereitungsarbeiten repetitive Tests durchgeführt werden, wenn in einer Primarschule mehrere Covid-Fälle auftreten, wie der Kanton Schaffhausen berichtet.

Zudem besteht ab sofort für alle Schulbehörden des Kantons die Möglichkeit, repetitive Tests auch ohne das Auftreten von Fällen, zu beantragen.     In den Sekundarstufen I und II wurde nach den Frühlingsferien das repetitive Testen mittels gepoolten Speichelproben erfolgreich eingeführt.

Im Rahmen eines Pilotprojekts wurden diese in den vergangenen zwei Wochen zusätzlich in der Primarschule sowie im Kindergarten Dörflingen angewendet. Dabei konnten die Prozesse überprüft und auf die Bedürfnisse der Unter- und Mittelstufe angepasst werden.

Aus dem Pilotprojekt ging hervor, dass die Durchführung repetitiver Tests auch bei jüngeren Schulkindern umsetzbar ist.    Der Regierungsrat habe sich aufgrund der positiven Erfahrungen und der möglichen Ausbrüche an Schulen dafür ausgesprochen, dass sich die Primarschulen administrativ und organisatorisch für die Durchführung von repetitiven Tests vorbereiten. Ziel ist, dank den administrativen und organisatorischen Vorbereitungen das repetitive Testen bei einer Häufung von Fällen zeitlich und lokal begrenzt oder bei einer Verschlechterung der Lage flächendeckend und längerfristig rasch einsetzen zu können.

Die Kindergärten seien davon ausgenommen.    Für Schulbehörden besteht die Möglichkeit, die Durchführung von präventiven repetitiven Tests in ihren Primarschulen beim Kantonsärztlichen Dienst zu beantragen um – gleich wie in der Sekundarstufe I und II – auch ohne positive Fälle wöchentlich Tests durchzuführen. .

Suche nach Stichworten: