Logo shnews.ch

Regional

Weiterentwicklung städtischer Liegenschaften

2021-06-16 11:05:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Schaffhausen

Als Folge der Umsetzung des Projekts Stadthausgevierts will die Stadt die Liegenschaft «Zum Käfig» umfassend sanieren und die Liegenschaft «Oberhaus» im Baurecht abgeben, wie die Stadt Schaffhausen schreibt.

Im Haus «Zum Käfig» sollen künftig zwei Abteilungen des Bereichs Soziales unter einem Dach vereint werden. Das sanierungsbedürftige «Oberhaus» solle nach dem Umzug der Verwaltung für andere Nutzungen frei werden.  Im Jahr 2019 befürwortete die Stimmbevölkerung das Projekt Stadthausgeviert.

Damit werden bis 2025 mehrere bisher in der Stadt verteilte Verwaltungsabteilungen im neuen Stadthausgeviert örtlich zusammengeführt und dadurch Liegenschaften in der Altstadt frei für andere Nutzungen. Die Stadt plant nun Folgeprojekte zur weiteren Nutzungen der frei werdenden Liegenschaften.

Ein erstes solcher Folgeprojekte sei die Sanierung der Liegenschaft «Zum Käfig» an der Vorstadt 43. Aufgrund seiner Struktur und seiner Lage eignet sich die Liegenschaft zur weiteren Nutzung für die Verwaltung. Mit dem geplanten Umzug des Bildungsreferats, Teilen des Sozialreferats, der Bereichs Bildung und des Erbschaftsamts in das neue Stadthausgeviert werde im Haus «Zum Käfig» genügend Platz frei, um künftig zwei Abteilungen des Bereichs Soziales unter einem Dach zu vereinen.

Es seien dies die Abteilung Berufsbeistandschaft, welche bereits heute im «Käfig» untergebracht sei und die Abteilung Existenzsicherung, welche heute im «Oberhaus» an der Oberstadt 23 untergebracht ist. Auch die weiteren im Oberhaus tätigen Mitarbeitenden können ins Haus «Zum Käfig» umziehen.

Für die weitere Nutzung als Verwaltungsliegenschaft muss das Haus umfassend saniert und eingerichtet werden. In seiner Vorlage an den Grossen Stadtrat beantragt der Stadtrat daher einen Kredit von 2.03 Millionen Franken.

1.81 Millionen Franken davon gelten als gebundene Ausgaben. Gleichzeitig mit der Sanierung des Hauses «Zum Käfig» beantragt der Stadtrat dem Grossen Stadtrat auch die Baurechtsabgabe des «Oberhauses».

Für das «Oberhaus» habe die Stadt nach dem Auszug der Verwaltung keinen Eigenbedarf. Das Haus sei verkehrstechnisch sehr gut erschlossen und bietet mit einem pittoresken Innenhof viel Licht und einen speziellen Charme.

Die Liegenschaft eignet sich für Wohn-, Büro- oder Gewerbenutzung. Mit der Zusammenführung der Abteilungen Existenzsicherung und Berufsbeistandschaft im sanierten Haus «Zum Käfig» werde eine zeitgemässe Infrastruktur bereitgestellt, die den heutigen Anforderungen gerecht wird.

Die im Baurecht abgegebene Liegenschaft «Oberhaus» könne ohne Investitionsbedarf für die Stadt einer neuen passenderen Nutzung zugeführt werden. Doktor Katrin Bernath, BaureferentinTelefon: +41 52 632 52 13E-Mail: katrin.bernath(at)stsh.ch .

Suche nach Stichworten:

Schaffhausen Weiterentwicklung städtischer Liegenschaften